Schöne Dächer mit Schieferarbeiten

schiefer3In vergangenen Tagen war Schiefer eins der bevorzugten Materialien zur Dachdeckung. Eine komplette Dachdeckung in Schiefer ist allerdings aufgrund der hohen Kosten ein wenig aus der Mode gekommen, wenngleich ein komplettes Schieferdach durch seine Schönheit überzeugt und die höheren Kosten damit rechtfertigt.

schiefer2Heute wird Schiefer aufgrund seiner Schönheit häufig als ästhetisches Element genutzt. So ist es zum Beispiel häufig üblich, dass nur bestimmte Teile der Dachdeckung mit Schiefer verkleidet werden. Etwa der Giebel, der Schornstein oder die Front eines Erkers. Durch das Kombinieren von Schiefer und Tonziegel ergeben sich interessante Gestaltungsmöglichkeiten, die nicht selten ein Blickfang in der gesamten Nachbarschaft sind.

Schornstein mit Naturschiefer: Schiefer ist ein Naturprodukt. An Dach und Wand hat es sich seit Jahrhunderten bewährt. Damit verbindet Schiefer naturnahes Bauen mit den Anforderungen eines Baustoffes der Zukunft. Durch moderne Herstellungsverfahren und innovative Verlegearten kann sich heute jeder Bauherr ein Schieferdach oder eine Schieferwandbekleidung leisten.

schiefer1Schiefer ist ein vor etwa 400 Millionen Jahren entstandenes Gestein. Als Baumaterial wurde es bereits in der Römerzeit abgebaut. Meist hat Schiefer die allseits bekannte blau-graue Farbe; es gibt allerdings auch ungefärbten Naturschiefer in Grün-, Rot- oder Rotbrauntönen, er ist jedoch eher selten. Schiefer gilt als langlebig und sehr beständig gegenüber Umwelteinflüssen.

Man unterscheidet beim Schiefer nicht nur nach Herkunft des Schiefers, sondern insbesondere auch nach Verlegearten von denen wir Ihnen die gängigsten gerne einmal vorstellen möchten:

Altdeutsche Deckung

aldeutsche_schema - 2 1Die Altdeutsche Deckung gilt als Königin der Schiefer-Deckarten, die auch den schwierigsten architektonischen Details gerecht wird. Charakteristisch ist bei dieser Deckart die Verwendung von Decksteinen von unterschiedlicher Höhe und Breite, die ein Deckbild voller Harmonie und Lebendigkeit entstehen lässt.

Bogenschnitt-Deckung

bogenschnitt_schema - 2 1Wenn Dach und Fassade etwas Besonderes sein sollen, edel und wirtschaftlich zugleich, dann zeigt sich die Bogenschnitt-Deckung von ihren besten Seiten: Die runde Form der Decksteine und die klare Linienführung verleihen einerseits dem Deckbild Harmonie und Lebendigkeit. Andererseits ermöglichen günstige Formate eine rationelle Verlegung und machen die Bogenschnitt-Deckung zu einer der besonders preiswerten Schiefer-Deckarten.

Schuppen-Deckung

schuppen_schema - 2 1Bei der Schuppen-Deckung werden im Gegensatz zur Altdeutschen Deckung nur Decksteine derselben Größe verwendet, die mit Hilfe von Schablonen zugerichtet werden. Die Form entspricht aber der des altdeutschen Decksteins im normalen Hieb. Im harmonischen und ausdrucksstarken Deckbild der Schuppen-Deckung kommt die Schönheit des Schiefers voll zur Geltung und bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Universal-Deckung

universal_schema - 2 1Die Universal-Deckung steht für solide, rationelle und preiswerte Schieferdächer und -fassaden. Mit ihrem typischen Schwung gleicht sie der Bogenschnitt-Deckung. Das Format lässt sich universell links, rechts und sogar auf dem Bogen stehend, wie eine Wabe, eindecken. Damit ist die von Rathscheck entwickelte neue Deckart ein richtiges Multitalent und bietet vielfältige Möglichkeiten, Dach oder Fassade stilsicher in Szene zu setzen.

Haben wir sie neugierig gemacht?

Gerne beraten wir Sie detailliert zum Thema Schieferarbeiten und planen gemeinsam mit Ihnen eine Schiefereindeckung Ihres Daches, oder aber das Veredeln einzelner Bereiche Ihres Hauses. Rufen Sie uns doch einfach unter der Telefonnummer 0 50 42 – 86 22 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.