Solarthermie von der Dachdeckerei Hannig

Solarthermie hilft direkt den Verbrauch an fossilen Energieträgern wie Gas und Heizöl zu reduzieren. Es macht daher unabhängiger von diesem begrenzten Energieträger und sorgt dafür, dass Sie den steigenden Preisen gelassener begegnen können.

Das Prinzip eine Solarthermieanlage ist leicht erklärt. Haben Sie schon mal im Sommer eine Flasche mit Wasser eine Zeit in der direkten Sonne stehen lassen? Schon nach kurzer Zeit hat das Wasser eine Temperatur die es fast „ungenießbar“ macht. Nach dem gleichen Prinzip arbeitet auch eine Solarthermieanlage. Nur, dass hier der Effekt des Erhitzens einer Flüssigkeit gewollt ist.

Das funktioniert so: Durch eine Fläche auf dem Dach fließt eine wärmeleitende Flüssigkeit. Die Flüssigkeit wird in diesen Kollektoren erhitzt und fließt über ein Leitungssystem über die Solarregelstation in den Solarspeicher. Hier wird die Flüssigkeit über einen Wärmetauscher wieder „abgekühlt“. Die der Flüssigkeit entzogene Wärme erwärmt das Brauchwasser des Hauses. Damit wird die Heizungsanlage des Hauses entlastet, da diese Aufgabe nicht mehr von dem Gas- bzw. Ölbrenner erledigt werden muss. Desweiteren kann mit dieser Wärme auch das Wasser des Heizungskreislaufs erwärmt werden, was die konventionelle Heizung weiter entlastet. Die Solarthermieanlage wird, wie das obige Schaubild zeigt, direkt in die bestehende Heizungsanlage integriert.

Auch der Staat beteiligt sich und fördert Solarthermie. Für jeden Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss. Da die Förderungen bundesweit jedoch nicht einheitlich sind, sollten Sie sich hierüber direkt beim zuständigen Bundesamt informieren.

Der Hersteller Roto, der für seine innovativen Dachfenster bekannt ist, hat auch eine Produktlinie mit Solarthermie Lösungen im Programm. Roto liefert die gesamte Anlage zur solaren Warmwasser- und Heizungsunterstützung. Von den Kollektoren bis zu den Anschlusskomponenten passt einfach alles exakt zusammen – perfekt aufeinander abgestimmt.

Im System ist die kontinuierliche Warm- wasserversorgung jederzeit gewährleistet, denn sollten tatsächlich einmal mehrere Tage ohne Sonnenschein aufeinander folgen, wird die Versorgung automatisch vom normalen Heizsystem übernommen.

Neben der Entlastung Ihres Geldbeutels, leisten Sie auch aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz, da eine Solarthermieanlage jährlich ca. eine Tonne CO2 Ausstoß einspart.

Gerne beraten wir Sie, wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben. Beachten Sie auch unsere Informationen zu Photovoltaikanlagen fürs Dach.